Jugendsonntag 2007

Der Jugendsonntag im Jahr des 1000-jährigen Bistumsjubiläums stand unter dem Titel

Unter einem guten Stern

und fand am 24. Juni 2007 statt.

Der Jugendsonntag - eine Tradition?!

Der Jugendsonntag soll keine „Eintagsfliege“ sein. Es wäre schön, wenn eine Tradition entstehen könnte, die uns in unserem Glauben verbindet, denn die Feier des Gottesdienstes ist ja nicht Fun und Gaudi sondern Feier des Glaubens, der befreit und fröhlich macht.

Leitsätze

Vier Leitsätze sollen bei der Vorbereitung des Jugendsonntags eine Rolle spielen:

1 . Du bist eingeladen!

Eingeladen ist jeder, der mit euch Jugendgottesdienst feiern möchte. Es sollen speziell Jugendliche und junge Erwachsene angesprochen werden. Vielleicht gelingt es mit Gottes Botschaft Menschen zu erreichen, die bisher wenig mit Kirche zu tun hatten.

2 . Du gehörst dazu!

Der Jugendgottesdienst soll jungen Christen und Menschen, die sich für den Glauben interessieren, eine gute und vertraute Atmosphäre bieten, so dass es Raum für Gespräche geben kann und Beziehungen entstehen können. In der Gemeinschaft mit anderen jungen Christen, sollen die Gäste erfahren, dass Christsein Spaß macht und Gottesdienst auch ein Erlebnis sein kann.

3 . Du bist dran!

Der Jugendgottesdienst soll zum Glauben einladen und die gute Botschaft von Gottes Liebe auf ansprechende und verständliche Art weitergeben. Deshalb soll eine inhaltlich gute und starke Botschaft bei den Gästen bleibende Eindrücke hinterlassen und sie zum Nachdenken und Weiterdenken anregen.

4 . Du bist Kirche!

Jugendliche und junge Erwachsene gehören zur Kirche. Sie sind ein Teil vom großen Ganzen. Sie stehen für die Zukunft.